Wir wollen grundsätzlich einen Raum schaffen, in dem sich alle gut fühlen und sich so frei wie möglich bewegen können. Das bedeutet, dass wir auf dem Festival (und natürlich auch sonst überall) keine Form von Diskriminierung/Gewalt wollen!

-Es gibt auf dem Festival ein Awarenessteam und ein dementsprechendes Konzept:
Das Awareness Konzept soll dazu dienen, auf dem Festival eine möglichst angenehme Atmosphäre zu ermöglichen. Dafür ist es wichtig, dass sich niemand diskriminierendem oder grenzüberschreitendem Verhalten ausgesetzt fühlt. Es wird einen Awarenesspoint am Einlass und ein Awareness Team auf dem Platz geben, zusätzlich gibt es eine Telefonnummer die ihr jederzeit anrufen könnt. Falls ihr euch unwohl fühlt, oder ihr euch einer grenzüberschreitenden Situation ausgesetzt fühlt, kann das Awarenessteam mit euch überlegen was als nächstes passieren soll und euch entsprechend eurer Bedürfnisse unterstützen. Am Awarenesspoint gibt es einen Rückzugsort (safer space). Außerdem werden wir Infomaterial für euch bereit halten. Es wird einen FLTI* Zeltplatz geben .Leider gibt es keine Möglichkeit mit Bus oder Auto auf den FLTIQ* Zeltplatz zu fahren.
Ihr könnt uns jeder Zeit ansprechen, dafür sind wir da!!!!

Awarenesstelefon: 0157-50291687

P.S.: Wenn du ein Cis-Mann bist, lass dein Oberteil an!
Es ist ein Privileg von Cis-Männern sich ohne rechtliche Konsequenzen und ohne grenzüberschreitendem Verhalten ausgesetzt zu sein oberkörperfrei zu bewegen. Auf Privilegien zu verzichten, solange sie nicht allen zuteil werden, ist ein solidarischer – und in diesem Falle antisexistischer – Akt.
(Cis ist die Übereinstimmung von dem bei der Geburt zugeordnetem Geschlecht mit der Selbstidentifizierung (des jeweiligen Menschens))

-Außerdem gibt es einen Familien*-Zeltbereich.

-Bitte geht respektvoll mit dem Wagenplatz und seinen Bewohner_innen um und macht nichts kaputt!

Vielen Dank!

___

Basically the most important for us is, to try to create a space, in which all the present feel comfortable and are able to move as free as possible. This means for us, that we don`t want to have any kind of discriminating/offensive behavior at the festival (and of course nowhere else).

There will be a awareness-team, which is responsive during the festival.
Our awareness concept should lead to an atmosphere that’s as enjoyable as possible for everybody. Therefor it’s important that nobody has to face discriminating or cross-border behaviour. There will be an awareness point at the entrance as well as an awareness team that will be present on the area. There also will be a phone number to call at every time. If you feel unwell or confronted with a cross-border situation, the awareness team can support you according to your needs and think about what could be done next. The also will be a safer space at the awareness point, offering a closed and safe environment. We also will have informative material.
There is an WLTIQ* camping area, unfortunately it’s not accessible with cars or campers.
You can always talk to us, that’s what we’re here for!

Awareness phone number: 015750291687

-If you’re a cis-man, leave your shirt on!
It’s a privilege to take your shirt off without having to face legal consequences or cross-border behaviour. Waiving privileges, as long as they’re not everybody’s privileges, is an act of solidarity, in this case of antisexist manner.
Cis is the matching of a person’s gender identity and their designated gender at birth.

- There will be a family*-campsite, too!

- Please show respect to the people living there as well as the place itself and don`t tag or destroy things at the wagenplatz!

Thanx a lot!